Ablaufplan 17. und 18. Dezember 2009


An dem genannten Datum bitten wir die Klassen einzeln in die Aula.
Die Schüler haben die Wahl, ob sie sich Blut abnehmen lassen möchten und somit eventuell ein Menschenleben retten oder ob sie aus persönlichen Gründen darauf verzichten.

Schüler die folgende Merkmale aufweisen, können / dürfen nicht spenden:

  • Suchtkrankheiten
  • schlechte körperliche Verfassung
  • unter 18 Jahre alt
  • über 55 Jahre alt
  • Personen nach einer Fremdorgantransplantation
  • Übergewicht (BMI > 40)
  • Untergewicht (BMI < 18)



  • An dem oben genannten Datum werden wir in der Aula Trennwände aufstellen. Hinter diesen Trennwänden befindet sich medizinisches Personal, welches den freiwilligen Spendern Blut abnimmt. Die Blutspenden werden an die DKMS weitergeleitet und dort typisiert. Das Blut wird nach erfolgreicher Prüfung in die Datenbank aufgenommen. Sollten bestimmte Merkmale des Blutes mit einem an Leukämie erkrankten Patienten übereinstimmen, erhält man als potenzieller Spender eine Nachricht von der DKMS. Zu diesem Zeitpunkt steht es Ihnen immer noch offen, ob Sie Knochenmark spenden wollen oder nicht!

    Gäste dürfen sich selbstverständlich auch typisieren lassen!

    Wir freuen uns über großen Andrang!